2023-01-12 TSV-Jahresfeier 2023

Nach zwei Jahren Corona-Zwangspause findet am Samstag, 21.Januar 2023 wieder die traditionelle TSV-Jahresfeier statt.

Nach den Ehrungen und den Aufführungen der eigenen und fremden Mannschaften/Gruppen startet der Barbetrieb.

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Eintritt: 8,- €

Der TSV freut sich auf zahlreiche Gäste.

2022-12-22 Damen 1 – Bezirksliga Stauferland

SG Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch – TSV Bartenbach 26:18 (10:7)

Ein torarmes Spitzenspiel sahen die zahlreichen Zuschauer am Sonntag, 18.Dezember 2022 in der Albsporthalle in Böhmenkirch. Das erste Tor gelang den Gastgeberinnen erst nach drei Spielminuten, der Ausgleich folgte weitere drei Zeigerumdrehungen später. Nach zehn Spielminuten stand es 3:2 für den Tabellenführer, der diese Führung bis zum Spielende nicht mehr hergeben sollte. Dies soll aber keinesfalls die Leistung der Bartenbacherinnen schmälern. Im Gegenteil. Eine richtig gute Abwehrleistung stellte den Gegner immer wieder vor Herausforderungen und Bartenbach erkämpfte sich daraus viele Ballgewinne. So konnte man nach 17 Minuten zum 5:5 ausgleichen, musste aber binnen Sekunden den nächsten Rückstand hinnehmen. Beide Mannschaften waren sich ebenbürtig, kämpften zum einen aufopferungsvoll um jeden Ballbesitz, wurden aber von der jeweiligen gegnerischen Abwehr immer wieder zu Ballverlusten gezwungen. Beim 7:5 nahm man auf TSV-Seite das erste Team-Time-Out. Dies änderte nichts am Spielverlauf. Bereits in der 26. Spielminute gelang dem TSV der siebte und letzte Treffer vor der Halbzeit, die Gastgeberinnen trafen mit dem Schlusspfiff zum 10:7 Halbzeitstand.
Nach der Pause dauerte es wieder vier Minuten bis das Spiel an Fahrt aufnahm. Bartenbach verkürzte
zum 10:9, die Spielgemeinschaft traf im Anschluss ebenfalls doppelt. Beherzt gingen beide
Mannschaften weiterhin zu Werke und zeigten einen großen Kampfgeist, der eines Spitzenspiels
würdig war. Als nach 45 Minuten ein Spielstand von 18:14 aufleuchtete, reagierte man wieder mit
einer Auszeit. Bartenbach gab nicht auf, jeder eigene Treffer wurde aber mit einem weiteren Gegentor
beantwortet. Mit einem Vier Tore Rückstand ging es in die letzten 10 Minuten, in denen beide
Mannschaften sich egalisierten. Nichts erinnerte an das Hinspiel, weiter verkürzen konnte man auf
Seiten Bartenbachs jedoch nicht. Nach einer Auszeit des Tabellenführers gelangen drei Tore in Folge.
Bartenbach reagierte ebenfalls mit einer Auszeit und ging nun gezwungenermaßen mit einer
Abwehrumstellung nach dem Motto „Alles oder Nichts“ in die Schlussphase. Dies misslang und mit
weiteren drei Toren spielte der Tabellenführer nun auf und gewann schlussendlich etwas zu hoch mit
26:18. Für die Bartenbacherinnen bleibt die Erkenntnis dass man 50 Minuten auf Augenhöhe war und
mit der richtigen Einstellung noch vieles möglich ist in dieser Saison.

Es spielten: Saskia Haiser, Julia Herzer, Sina Langsam, Nina Görisch (4), Marilena Costanzo (4/3),
Lisa Ziesche (1), Jasmin Bässler (1), Svenja Engelmann, Martina Valic (1), Nicole Straus (2), Stefanie
Frank (4/3), Larissa Brüggemann, Saskia Tischler, Patrizia Gareis (1).

2022-12-12 Damen 1 – Bezirksliga Stauferland

TSV Bartenbach – SG Hofen/Hüttlingen 2 32:16 (15:6)

Es dauerte 3 Minuten und ebenso viele Angriffe, bis die Angriffswelle des TSV am Samstag, 10.Dezember 2022 in Schwung kam. Erst war Svenja Engelmann vom Kreis erfolgreich, es folgte zweimal Nina Görisch mit ihrem bis dato 30.Saisontreffer, gefolgt von Jasmin Bässler. 8:2 stand es nach 15 Minuten und die Gäste reagierten mit einer Auszeit. An der Dominanz des TSV änderte dies nichts. Durch gute Abwehrarbeit kam man regelmäßig zu Ballgewinnen, die erfolgreich verwertet wurden oder zu Siebenmetern führten, die Stefanie Frank sicher verwandeln konnte. Beim Treffer zum 14:5 durch Larissa Brüggemann hatten sich bereits nach 25 Minuten die Hälfte der Bartenbacher Spielerinnen in die Torschützenliste eingetragen. Daniela Keilwerth traf mit der Halbzeitsirene zum beruhigenden 15:6 Zwischenstand nach 30 Minuten.
Die zweite Hälfte eröffnete Nicole Straus mit einem Rückraumtreffer, fünf Minuten später stand es
bereits 19:8. Das Trainerteam nutzte die Breite des gesamten Kaders aus und jede Spielerin konnte
sich auszeichnen. Sowohl die Abwehrarbeit war weiterhin gut, als auch im Angriff spielte man Chance
um Chance heraus. Beim Zischenstand von 20:11 gab es die einzige Zeitstrafe gegen die Gäste, diese
nutzte man mit drei weiteren Toren zum 23:11 und zur bis dahin höchsten Führung. Nach einer
Auszeit der Gäste gab es gegen Bartenbach in einem fairen Spiel die ebenfalls einzige Zeitstrafe.
Wieder vollzählig traf Saskia Tischler als mittlerweile zehnte Torschützin zum 25:13, kurz darauf stand
es 27:13. Die Heimmannschaft ließ auch trotz des klaren Spielstandes nicht nach und spielte
souverän Angriff um Angriff erfolgreich aus. Stefanie Frank, Bartenbachs beste Torschützin an diesem
Tag, war es mit der letzten Aktion vorbehalten den 32:16 Endstand aus Siebenmetern zu erzielen.


Es spielten: Saskia Haiser, Julia Herzer, Sina Langsam, Nina Görisch (5), Marilena Costanzo, Jasmin
Bässler (7), Svenja Engelmann (2), Martina Valic, Nicole Straus (1), Stefanie Frank (10/5), Larissa
Brüggemann (1), Daniela Keilwerth (2), Saskia Tischler (3), Patrizia Gareis (1)


Vorschau

Als Tabellenzweiter reist man am kommenden Sonntag, 18.Dezember 2022 zum Tabellenführer, der SG
Lauterstein/Treffelhausen/Böhmenkirch. Das Hinspiel vor gerade einmal fünf Wochen verlor man
deutlich mit 20:30. Die Gäste zeigten in diesem Spiel ihre Überlegenheit in dieser Liga, auf
Bartenbacher Seite waren aber ebenso gute Aktionen zu erkennen. Die Mannschaft hat in den letzten
Wochen gezeigt, dass sie auf allen Positionen torgefährlich ist und einen ausgeglichenen Kader hat,
auf den das Trainerteam voraussichtlich vollzählig zurückgreifen kann. Zudem ist man hochmotiviert
auswärts weiter ungeschlagen zu bleiben. Ein Puzzlestück dabei ist die Unterstützung von der
Tribüne. Der TSV hofft auf viele Fans und Unterstützer zu diesem Topspiel. Anpfiff ist am Sonntag um
17:30 Uhr in der Albsporthalle in Böhmenkir

2022-12-07 Damen 1 – Bezirksliga Stauferland

TSV Heiningen 2 – TSV Bartenbach 21:24 (12:13)

Bartenbach startete am Samstag, 3.Dezember 2022 vom Anspiel mit der ersten Führung, die die Mannschaft auch über die gesamte Spielzeit nicht mehr aus der Hand geben sollte. In einer flott geführten Partie ging Bartenbach immer in Führung, welche die Gastgeberinnen in schöner Regelmäßigkeit ausgleichen konnten. So stand es nach 10 Minuten 4:4, drei Zeigerumdrehungen später 6:6. Die nächste Bartenbacher Führung veranlasste Heiningens Trainer zu einer Auszeit. Kurz darauf folgte die erste Zeitstrafe gegen den TSV Bartenbach und der 7:7 Ausgleich. Wieder vollzählig folgten zehn ganz starke Minuten. Nina Görisch, Bartenbachs beste Torschützin an diesem Tag traf doppelt, Patrizia Gareis vom Kreis sowie Daniela Keilwerth und Nicole Straus waren kurz darauf ebenso aus dem Rückraum erfolgreich. Die 13:8 Führung aus Bartenbacher Sicht sollte die höchste in diesem Spiel sein. Unerklärlicherweise kam nun ein Bruch in das Spiel mit Nachlässigkeiten in der Abwehr und technischen Fehlern bei eigenem Ballbesitz. Heiningen traf nun selbst viermal in Folge zum 12:13 Halbzeitstand.
Den deutlich besseren Start in die zweite Hälfte erwischte die Bartenbacherinnen. Gestützt auf eine
sehr starke Abwehrleistung, die selbst in Unterzahl kein Tor zuließ, konnte man wieder auf 17:13 aus
TSV-Sicht erhöhen. Im Angriff wurden geduldig die Chancen herausgespielt und erfolgreich verwertet.
Beim nächsten Treffer von Lisa Ziesche nach 45 Minuten stand ein beruhigender 14:18-Spielstand auf
der Anzeigetafel. Es folgten, wie schon in der ersten Hälfte unerklärliche schwache 10 Minuten, bei
denen man die Gegnerinnen wieder aufbaute, die zum 18:18 ausgleichen konnten. Bartenbachs
Trainerteam griff zur grünen Karte um die Mannschaft wieder an ihre Stärken zu erinnern. Nach einem
Tor auf jeder Seite ging es mit 19:19 in die letzten zehn Spielminuten, zwei Minuten später stand es
20:20. Die Angriffe wurden nun geduldig zu Ende gespielt und Bartenbach ging mit 21:20 in Führung.
Zwei Ballgewinne in der Abwehr und zwei anschließende Tore von Jasmin Bässler versuchte
Heiningen nochmals mit einer Auszeit zu beantworten, doch mehr als ein Tor auf jeder Seite fiel nicht
mehr. Der TSV Bartenbach gewann mit 24:21 und bleibt damit weiterhin auswärts ungeschlagen.

Es spielten: Saskia Haiser, Sina Langsam, Nina Görisch (6), Marilena Costanzo (1), Lisa Ziesche (2),
Jasmin Bässler (2), Svenja Engelmann, Martina Valic (2), Nicole Straus (3), Stefanie Frank (5/5),
Larissa Brüggemann, Daniela Keilwerth (1), Saskia Tischler, Patrizia Gareis (2).

Vorschau

In den kommenden zwei Wochen bis zur kurzen Winterpause stehen für den TSV Bartenbach noch
zwei Spiele an, die von der Konstellation her nicht unterschiedlicher sein könnten. Bevor es am 18.12.
schon zum Rückspiel gegen den Tabellenführer nach Böhmenkirch geht, muss am kommenden
Samstag die Pflichtaufgabe gegen die SG Hofen/Hüttlingen 2 gelöst werden. Die Gäste reisen als
Tabellenletzter an und sollten als solcher trotzdem nicht unterschätzt werden. In einer sehr
ausgeglichenen Bezirksliga gelang zwar noch kein Sieg, es gab aber mehrere knappe Ergebnisse, die
zumindest aufhorchen ließen. Das Bartenbacher Team wird auch diese Aufgabe mit der nötigen
Ernsthaftigkeit angehen und will ihren Anhängern im letzten Heimspiel 2022 einen tollen
Jahresabschluss bescheren. Anpfiff ist um 18:00 in der Parkhaushalle.

2022-12-07 Damen 2 – Kreisliga 2

TSV Heiningen 3 – TSV Bartenbach 2 19:15 (11:9)

Die Bartenbacherinnen erwischten am Sonntag, 4.Dezember 2022 einen guten Start und gingen mit 3:0 in Führung. Durch ungenaue Abschlüsse brachte man die Heiningerinnen unnötigerweise wieder in das Spiel. Nach zehn Minuten stand es 4:4. Die technischen Fehler häuften sich, was zu einem 4:6 Rückstand führte. Bartenbach reagierte mit einer Auszeit. Diese zeigte bis zum 8:8 Zwischenstand Wirkung, nach 25 Minuten stand es ausgeglichen 9:9. Die Gäste fanden weiterhin nicht mehr zu ihrer Anfangssicherheit und mussten bis zur Pause einen 9:11 Rückstand hinnehmen.
Für die zweite Hälfte hatte sich das Team einiges vorgenommen. Doch die technischen Fehler und
ungenauen Abschlüsse häuften sich. Der Rückstand erhöhte sich auf 11:14 aus TSV-Sicht. Es folgten
zehn torlose Minuten die die zahlreichen Anhänger auf der Tribüne zu sehen bekamen. Da man in der
Abwehr aber ähnlich gut agierte wie die Heiningerinnen, war man in der 51. Minute beim Stand von
16:15 noch nicht geschlagen. Leider gelang von nahezu allen Positionen die restlichen 9 Minuten kein
einziger Treffer, was zu einer letztlich verdienten 19:15-Niederlage führte.


Es spielten: Nadine Behle, Mira Steinke (4/2), Diandra Träuble (1), Patrizia Gareis (1), Ina Fetzer,
Leonie Heer (2), Julia Beschorner (3), Emily Bittlingmaier (1), Tina Hiersekorn, Julia Ackermann, Sharon Schwarz, Jana Worbis, Melanie Kronmüller, Alice Auer (3).

2022-12-07 5.TSV-Adventstreff

Letzten Freitag, 2.Dezember 2022 fand, nach zwei Jahren Corona-Zwangspause, der 5.TSV-Adventstreff auf dem Dorfplatz in Bartenbach statt.

Obwohl es der Wettergott nicht allzu gut mit dem TSV meinte, kamen bei nasskaltem Wetter doch einige Besucher und ließen sich Glühwein, Punsch, Rote, Waffeln, etc. schmecken.

An den folgenden drei Freitagen finden weitere Adventstreffen auf dem Dorfplatz statt. Als Gastgeber sind dann der Johannes Kindergarten (9.Dezmber), AOB mit Städtischem Kindergarten (16.Dezember) und zum Abschluss die Meerbachhexen (23.Dezember) am Start.

2022-11-28 Männer 1 – Landesliga

Bartenbacher mit gelungenen Jahresabschluss

TSV Bartenbach – HSG Oberer Neckar 33:32

Zu ungewöhnlicher Zeit empfingen die Männer 1 des TSV Bartenbach am Samstagnachmittag, 26.November 2022 die HSG Oberer Neckar zum letzten Spiel diesen Kalenderjahres.

Mit breiter Brust und einer guten Defensivleistung starteten die Blau-Weißen in die Partie, durch Spielertrainer M. Rascher gelang es auf 7:3 (9.) davonzuziehen. In der Folge verlief das Spiel in Phasen, die Gäste glichen auf 7:7 (12.) aus, dann zogen die TSV‘ler wieder auf 13:9 (20.) davon. Die sehr intensive und torreiche erste Halbzeit endete mit 18:16.

In Durchgang zwei starteten die Gäste durch die Abwehrumstellung besser, zu viele einfache Fehler der Mannen von Rascher/Rascher wurden meist postwendend bestraft. So ging die HSG sogar mit 23:24 (41.) in Führung, doch die Männer vom Meerbach bewiesen Moral und kämpften sich ins Spiel zurück, T. Grau erhöhte auf 29:26 (50.). Jedoch fehlten einigen Spielern in der Crunshtime das nötige Selbstvertrauen und die Übersicht, folgerichtig konnte die Partie nochmal spannend und völlig offen gestaltet werden. Schlag auf Schlag ging es in den Schlussminuten, ehe T. Grau mit zwei gerechtfertigten 7-Metern die Entscheidung zum 33:32-Endstand herbeiführen konnte.

Wieder einmal gewannen die Bartenbacher ein knappes Spiel und stehen somit nach Pluspunkten am Ende des Kalenderjahres auf Platz 2 der Landesliga Staffel 2. Es ist allerdings davon auszugehen, dass dieser Tabellenplatz, nachdem die anderen Teams nach Spielen gleichziehen, nicht der Realität entspricht, dennoch sind die Bartenbacher Blauwale sehr zufrieden mit der Punkteausbeute und hoffen, in der Rückrunde noch besser punkten zu können.

Die Männer 1 bedanken sich für den großen Support in der Hinrunde und hoffen, dass auch in der am 15.01.2023 startenden Rückrunde einige Zuschauer den Weg in die Halle finden.

Es spielten:

Im Tor: Philipp Döhring, Lukas Mauritz

Im Feld: Benedikt Haiser, Robin Grözinger (1), Marian Rascher  (8/3), Pascal Sickor (6), Thomas Grau (4/2), Finn Mogalle (1), Michael Fezer (8), Noah Greiner (2), Tim Bodmer (3), Jens Stadelmaier, Lukas Winkler